Qualifizierung für die Tätigkeit in der stationären Erziehungshilfe

* Start des neuen Weiterbildungskurses QUASTE am 23.01.2023 *

Wir starten sicher am 23.01.2023 mit dem neuen Kurs und haben noch Plätze frei! 

Der Weiterbildungskurs QUASTE 23-24 wird in 10 Modulen von Januar 2023 - Juli 2024 durchgeführt.

Sollten Präsenzveranstaltungen wegen aktuellen Eindämmungsverordnungen nicht möglich sein, finden die Module bis auf wenige Ausnahmen online über Zoom statt.

Kontakt und Anmeldung:

Ansprechpartnerin:

Annette Klein

Tel.: +49 30 7720586 - 33

Mail: bildung@ejf.de

Anmelden können Sie sich über das Anmeldeformular. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte per Mail an bildung@ejf.de.

Was ist QUASTE und für wen ist die Weiterbildung interessant?

QUASTE richtet sich alle Fachkräfte, aber auch Nicht-Fachkräfte (so genannte Quereinsteigende), die in der stationären Erziehungshilfe arbeiten wollen oder bereits arbeiten. 

QUASTE bildet in seinen Modulen so gut wie alle Themenfelder ab, die für die Arbeit in der stationären Erziehungshilfe wichtig sind. Von rechtlichen und systemischen Grundlagen über Sexual- und Medienpädagogik bis zu Hilfe- und Erziehungsplanung.

Quereinsteigende können - meist ab Beginn der Weiterbildung - mit QUASTE auf den Fachkräfteschlüssel angerechnet werden. Das bedeutet, sie können bei ihrem Träger in der stationären Erziehungshilfe als Fachkraft angestellt werden.   

Vorteile für alle:

  • Berufsbegleitend
  • Eine kompakte Weiterbildung in 18 Monaten
  • 10 Module mit spannenden und praxisnahen Themen und Schwerpunkten
  • 8 - 10 Termine (3 Std.) ìn Lerngruppen à max. 8 Teilnehmenden - begleitet von erfahrenen Fachkräften 

Vorteil für Quereinsteigende: 

  • Anstellung als Fachkraft in der stationären Erziehungshilfe bei Ihrem Arbeitgeber (Anrechnung auf den Fachkräfteschlüssel)

Voraussetzungen für Quereinsteigende:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium in verwandten pädagogischen / sozialen Berufsgruppen,
  • Bestehende oder vereinbarte Anstellung in einer Einrichtung der stationären Erziehungshilfe,

sowie bei gewünschter Anerkennung auf den Fachkräfteschlüssel: 

  • Bescheid der zuständigen Einrichtungsaufsicht mit der Fortbildungsauflage QUASTE (den Antrag stellt der Träger).

Sie interessieren sich für die QUASTE-Weiterbildung und haben noch Fragen?                                  Wir beraten Sie gern.

  • Tel.: +49 30 7720586-33
  • Mail: bildung@ejf.de                  

Bitte beachten Sie:  Die QUASTE-Weiterbildung ist kein Ersatz für die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin oder zum staatlich anerkannten Erzieher!

Inhalte

  • Systemische Grundlagen und Methoden
  • Entwicklungspsychologie und Bindungsverhalten
  • Alltags- und Gruppenprozesse
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Teamarbeit
  • Kontaktgestaltung/Arbeit mit Bezugspersonen
  • Grenzsetzung und De-Eskalation
  • Hilfe- und Erziehungsplanung
  • Fallverstehen und sozialpädagogische Diagnose
  • Sexualpädagogik
  • Medienpädagogik
  • Spezifische Hilfebedarfe zu Sucht, Gewalt, Kinderschutz, Delinquenz, psychische Erkrankungen, Behinderungen/Beeinträchtigungen

Termine

Die nächste QUASTE beginnt voraussichtlich am 23. Januar 2023. Die Terminübersicht finden sie hier: QUASTE 23-24.

Veranstaltungsorte

Unsere Module führen wir an folgenden Veranstaltungsorten durch:

 

  • EJF-Referat Bildung und internationale Arbeit

Eisenhammerweg 12
13507 Berlin

  • EJF-Fachschule für soziale Berufe

Am Bärensprung 58
13503 Berlin

Anmeldung

Anmelden können Sie sich über das Anmeldeformular. Das ausgefüllte Formular senden Sie bitte per Mail an Annette Klein.

Antragsverfahren bei Quereinstieg

Der - ggf. zukünftige - Arbeitgeber stellt den formlosen Antrag auf Anerkennung auf den Fachkräfteschlüssel für seine/n - ggf. zukünftige/n - Mitarbeitende/n bei der zuständigen Einrichtungsaufsicht (Berlin oder Brandenburg). Die Einrichtungsaufsicht prüft den Antrag im Einzelfall, auch die persönliche Eignung der/des Mitarbeitenden. Dazu kann ein beigefügter Lebenslauf oder/und ein Motivationsschreiben hilfreich sein.  

Der positive Bescheid der Einrichtungsaufsicht enthält die Auflage, die Weiterbildung "QUASTE" zu absolvieren. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung kann die/der Mitarbeitende im vollem Umfang auf den Fachkräfteschlüssel angerechnet werden. Im Einzelfall kann dies bereits mit Beginn der Weiterbildung genehmigt werden.

Die spezifischen Regelungen der Länder Berlin und Brandenburg sind zu beachten.

Hinweise: Berlin (Leitfaden Fachpersonal und Quereinsteiger) und Brandenburg (Hinweise zur Qualifikation, VV-SchuKJE)