Kinderschutzgruppe „Zusa Minis“

Angebotsform: Clearinggruppe

 

E-Mail zusa-minis.kjhz@ejf.de 

 

Ansprechpartnerin

Teamleiterin Marion Schönwiese

Tel. (030) 660 664-37

schoenwiese.marion@ejf.de 

 

Bereichsleiterin 

Janina Althoff

Tel. (030) 660 664 44
Fax (030) 660 664 30 

E-Mail Althoff.Janina@ejf.de 

Kinderschutzgruppe „Zusa Minis“

Zielgruppe:

Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren, die gemeinsame Aufnahme mit den Eltern für den Clearingprozess ist möglich. Die Eltern befinden sich in einer Lebenssituation, in welcher sie kurzfristig nicht in der Lage sind die Bedürfnisse des Kindes und den Schutzauftrag ihrer Elternrolle zu erfüllen, sodass das Wohl des Kindes gem. § 8a SGB VIII als gefährdet anzusehen ist. Die Kinder benötigen Schutz und Sicherheit, regelmäßige Versorgung, sowie dem Kindeswohl entsprechende Lebensbedingungen. Im Rahmen eines Clearingverfahrens erfolgt die Perspektivklärung der Familie. Die Unterbringung sollte einen Zeitraum von 3 Monaten nicht überschreiten. Eine anonyme Unterbringung der Kinder, z.B. zum Schutz vor ihren Eltern, ist im Bedarfsfall möglich. Die Aufnahme erfolgt stets im Auftrag des Jugendamtes. 


Zielsetzung:
Um Beziehungsabbrüche zu vermeiden und eine individuell-bedürfnisorientierte Hilfeform für die Familie zu finden, ist es uns ein Anliegen die Familie im Rahmen des Clearingprozesses engmaschig zu begleiten. Somit ist es bei erfolgter Feststellung des Schutz- und Hilfebedarfs für die Familie möglich, dass Eltern und Kind gemeinsam in der Wohngruppe aufgenommen und betreut werden. Ziel und Auftrag der Betreuung, bzw. des sich anschließenden Clearingverfahrens richten sich nach dem Hilfeplan im Einzelfall, sowie den Absprachen mit den zuständigen Jugendämtern. 


Pädagogische Arbeit:


- Rund um die Uhr Betreuung durch ein Team von Erziehenden

- Begleitung des Clearingprozesses durch eine Sozialarbeiterin

- regelmäßige Begleitung für Eltern und Kinder durch eine Therapeutin

- Vermittlung von Schutz und Geborgenheit

- Begleitung der Familien entsprechend dem Hilfeplan