Spendenprojekt

Ein Bus für mehr Freiheit und Unabhängigkeit!

Ob Schule oder Kindergarten, Fußballplatz, Feriencamp oder der Besuch bei Verwandten zum Weihnachtsfest – Kinder wollen aktiv sein, mit Freunden und Familie zusammen sein und am Leben teilhaben. Wie wichtig das für ihre Seele und ihre Entwicklung ist, haben wir in Zeiten der harten Einschränkungen durch Corona-Präventionsmaßnahmen erlebt. Diese sind vorbei – doch ganz frei bewegen können sich noch immer nicht alle.

Filip* beispielsweise möchte endlich wieder seinen Opa besuchen. Der Zwölfjährige ist eines von insgesamt 57 Kindern, die in den sechs Einrichtungen der Europäischen Fürsorgestiftung (EFOP) des EJF betreut werden. Wie Filip stammen die meisten Kinder aus benachteiligten Familien. Viele können auch aufgrund einer Behinderung nicht zuhause betreut werden.

Mit viel Liebe kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darum, dass es ihm und den anderen Kindern an nichts fehlt. Doch ihre Aufgabe stellt sie täglich vor große Herausforderungen. Denn Filip lebt in einer der sehr ländlich gelegenen Einrichtungen in der polnischen Region Masowien, in der es kaum Busverbindungen gibt.

Jeden Tag müssen die Kinder und Jugendlichen in ihre Schulen und Kindergärten, zu Arztterminen und Freizeitaktivitäten gebracht werden – eine immense Aufgabe für die Mitarbeitenden, die sie nur mit viel persönlichem Einsatz bewältigen. Doch gerade in den Ferien und an den Feiertagen, wenn viele Kinder zu ihren Familien fahren könnten, stoßen sie wegen fehlender Transportmöglichkeiten an ihre Grenzen. Das möchten wir mit Ihrer Hilfe ändern!

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir den Kauf eines eigenen Busses ermöglichen, damit Kinder wie Filip ihre Familien besuchen können. Und nicht nur das: Ein eigener Bus eröffnet den Kindern und Jugendlichen zudem Möglichkeiten für wichtige und lehrreiche Erfahrungen. Sie könnten damit beispielsweise beim jährlichen deutsch-polnischen Jugendaustauschprojekt mitmachen oder beim großen EFOP-Familien-Picknick. Der Bus ermöglichte Ausflüge ins Theater und zu Konzerten sowie in den Ferienlagern und Sommer-Camps.

Unterstützen Sie uns:

  • Schon mit 25 Euro leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Anschaffung eines eigenen Busses

EFOP – Hilfe und Fürsorge für benachteiligte Kinder

Die Europäische Fürsorgestiftung EFOP ist eine polnische NGO, die sich für Menschen in schwierigen Lebenssituationen, vor allem für Kinder und Jugendliche, einsetzt. Stifter der EFOP-Stiftung ist das EJF. Aktuell betreibt die EFOP sechs Einrichtungen in der zentralpolnischen Region Masowien, circa 90 Kilometer vor Warschau. Hier bekommen 57 Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung in familiärer Umgebung ein liebevolles Zuhause, das sie fördert und ihnen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben gibt. Dazu gehören Mädchen und Jungen aus einheimischen Familien genauso wie Kinder, die ohne ihre Eltern aus dem Irak und Afghanistan flüchten mussten.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine setzt sich die EFOP außerdem dafür ein, Unterkünfte und wichtige Hilfsgüter wie Lebensmittel, Kleidung und Spielzeug für die geflüchteten Menschen zu organisieren.

Spendenzweck

"Spende Bus"

Unsere Spendenkonten

Evangelische Bank eG
IBAN: DE12520604100203993990
BIC: GENODEF1EK1

Bank für Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE20100205000003139202
BIC: BFSWDE33BER