Hilfe und Pflege im Alltag

Leistungen der Pflegeversicherung (§ 89 SGB XI, SGB XII)
 
Sie können Ihren Haushalt nicht mehr allein führen oder benötigen dauerhaft pflegerische Hilfeleistungen?

Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben, trotz Hilfebedürftigkeit in Ihrer eigenen Wohnung unabhängig und selbstbestimmt zu leben - Seite an Seite mit Ihnen.
Welche Hilfeleistungen können Sie unter anderem erhalten?

Folgende vier Leistungsbereiche bieten wir Ihnen an:

  • Hilfe bei der Körperpflege (z. B. An-/Auskleiden, Baden, Duschen)
  • Hilfe bei der Ernährung (z. B. Unterstützung beim Essen und Trinken)
  • Hilfe bei der Mobilität (z. B. Unterstützung beim Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung im Zusammenhang mit An-/Auskleiden)
  • Hauswirtschaftliche Versorgung (z. B. Reinigung der Wohnung, Einkaufen)


Wer kann Hilfe und Pflege im Alltag in Anspruch nehmen?

Bei Vorliegen einer Pflegestufe gemäß Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) werden die Kosten teilweise von der Pflegekasse übernommen.
Gesetzliche Grundlage bilden die sogenannten Leistungskomplexe nach § 89 SGB XI und die Hilfe zur Pflege über das Bezirksamt gemäß Sozialgesetzbuch Zwölf (SGB XII).

Bei Fragen stehen Ihnen unsere Diakonie-Stationen in Ihrem Wohngebiet gern zur Verfügung.

Das EJF (Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk) ist ein bundesweit tätiges, christlich geprägtes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Es schafft Hilfe für Menschen aller Altersgruppen und Glaubensrichtungen, die eine besondere persönliche und soziale Zuwendung brauchen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenanzeigen und Bewertungen.

Neues rund um das EJF gibt es in unserem Magazin "EJF aktuell" zu lesen.

Öffentliche Mittel als Hilfen der Gemeinschaft reichen allein nicht aus. Es bedarf der zusätzlichen Unterstützung durch jeden Einzelnen.

Direkt Spenden:

Spendenkonten:
Evangelische Bank eG
IBAN: DE12 5206 0410 0203 9939 90
BIC: GENODEF1EK1

SozialBank
IBAN: DE20 1002 0500 0003 1392 02
BIC: BFSWDE33XXX

Das Mitarbeiterportal des EJF finden Sie hier

Das EJF ist Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.