Flüchtlingshilfe im Landkreis Barnim

Adresse

Flüchtlingshilfe im Landkreis Barnim
Angermünder Str. 24
16247 Joachimsthal

Tel. (033361) 645 673
verbundleitung.barnim@ejf.de


Ansprechpartnerin

Petra Jagelle (Heimleiterin)
Tel. (033361) 645672
jagelle.petra@ejf.de


Koordinierung

Maria Konrad
Tel. (033361) 645673
Email: konrad.maria@ejf.de

Ferienspiele 2018

Ferienspiele 2018

In den Sommerferien 2018 gab es in unseren Übergangswohnheimen tolle Ferienangebote, die durch die Heimleitungen und engagierte Ehrenamtliche gestaltet wurden. Künstlerische Arbeit beim Bau von Zombies und das Bemalen von Tafeln neben dem neuen Sandkasten, einen Spieltag auf dem Minigolfplatz, einen Imkertag und einen Ausflug nach Berlin standen in Joachimsthal auf dem Programm. Die drei Kinder aus dem Oderberger Heim waren im Tierpark Angermünde.

EJF-Medaille an Eva Maria Rebs

EJF-Medaille an Eva Maria Rebs

Eva Maria Rebs wurde am 4. Dezember 2017 mit der EJF-Medaille ausgezeichnet. Damit wird ihre herausragende Arbeit bei der Koordination der Flüchtlingshilfe als Teil des ehrenamtlichen Engagements angemessen gewürdigt.

Anna Maria Rebs schafft es mit Beharrlichkeit, die Menschen aus der Willkommensinitiative auf die Situationen der Geflüchteten zu fokussieren und dabei das gemeinsame Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen zu einem gelebten Miteinander zu gestalten. Viele kleinere oder größere Projekte, die in Bernau angeschoben wurden, wären ohne sie kaum möglich gewesen: als Beispiele stehen die künstlerische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Bauhaus-Denkmal, das neue FrauenCafé und die Fahrradwerkstatt im Übergangswohnheim Wandlitzer Chausssee, die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen in Bernau, Zepernick und Schönow, die Verkaufstage der Bernauer Tafel im Übergangswohnheim. Am wichtigsten aber ist ihr immer offenes Ohr für die Belange von Geflüchteten und ihren ehrenamtlichen Helfern, das Zuhören können und Impulse vermitteln.

Medizinische Betreuung

Medizinische Betreuung

Frau Dr.med. Berg betreut regelmäßig und ehrenamtlich die Bewohnerinnen und Bewohner unseres Übergangswohnheimes in Oderberg:

Frau Dr. med. Almuth Berg ist immer ansprechbar – und das nicht nur bei gesundheitlichen Problemen. Ihr selbstloses Engagement für jeden Geflüchteten gehört zu ihrem christlichen Selbstverständnis. Sie praktiziert als Allgemeinmedizinerin in Lunow-Stolzenhagen.