Kinder- und Jugendhaus Debenzer Straße - KJH

Das Kinder- und Jugendhaus (KJH) in der Debenzer Straße ist als Wohnheim eine Einrichtung der Behindertenhilfe. 

Auf dem Grundstück unserer Einrichtung gibt es drei moderne Wohngebäude. Die Wohngruppen für Kinder- und Jugendliche befinden sich im mittleren Gebäude (Haus 3). Sie sind barrierefrei erreichbar, uneingeschränkt rollstuhlgerecht und besitzen helle Einzelzimmer.
Neben dem Kinder- und Jugendhaus steht ein kleines Bewegungsbad, in dem auch therapeutische Behandlungen durchgeführt werden können.
Das Gelände ist umgeben von Einfamilienhäusern und insgesamt recht ruhig im Grünen gelegen. Der großzügige Innenhof und Gartenbereich wird von den allen Bewohnerinnen und Bewohnern gern genutzt. Die Debenzer Straße ist nur wenig befahren. Sie trennt das Grundstück vom Biesdorfer Baggersee, der vor dem Grundstück liegt. Auf der anderen Seite fährt die U-Bahn leise oberirdisch zum bzw. vom Bahnhof Biesdorf Süd ab.
Im Wohnumfeld gibt es fußläufig verschiedene Erholungs-, Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten. Hinter der Einrichtung gibt es eine Gartenfläche mit Grillecke, Spielgeräten und ein Hoppelhaus mit Kaninchen und Meerschweinchen.   

Unser Angebot

richtet sich an Kinder und Jugendliche mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung, die stationäres Wohnen als Eingliederungshilfe nach §§ 53/54 SGB XII erhalten. 

Das Haus 3 bietet als Kinder- und Jugendhaus mit den Wohngruppen 1+2 einen die Entwicklung fördernden Wohn- und Lebensraum für jeweils acht Kinder und Jugendliche mit den Behinderungsformen

  • geistige Behinderung,
  • zusätzliche körperliche Behinderung,
  • Epilepsie, 
  • Frühkindlicher Autismus bzw. Autismus-Spektrum-Störungen.

Im Rahmen der Eingliederungshilfe erbringen wir auch die individuell erforderlichen Leistungen der Hilfen zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) des SGB VIII. Hierbei fördern wir mit unserer betreuten Wohnform Kinder und Jugendliche durch eine Verbindung von Alltagserleben mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten in ihrer Entwicklung. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Partizipation. Uns ist das Mitreden, Mitplanen und Mitmachen der jungen Menschen grundsätzlich sehr wichtig und bemühen uns um eine gezielte Förderungen der dafür erforderlichen Kompetenzen.

Die qualifizierten Mitarbeitenden im Gruppendienst leisten die vorgesehene Unterstützung, Förderung und Betreuung am Tage und in der Nacht an allen Tagen des Jahres. Diese 24-stündige Assistenz ist durch Dienstpläne verbindlich geregelt.
Wir wollen den Kindern und Jugendlichen bei uns ein Zuhause sein, in dem sie sich angenommen, geborgen und sicher fühlen und ihre individuellen Ressourcen optimal entwickeln können. Neben der Unterstützung im häuslichen Bereich begleiten wir auch die Freizeitgestaltung sowie Ferienreisen. 

Um den Umgang mit Tieren zu lernen, sie zu beobachten und zu streicheln, haben wir ein Hoppelhaus für Kaninchen und Meerschweinchen im Garten. Mit Unterstützung der Stiftung "Kinder in Not" können wir dieses Angebot für unsere Kinder und Jugendlichen seit vielen Jahren realisieren und ihnen so die Möglichkeit bieten, durch eine Patenschaft für ein Tier ein Stück Verantwortung zu tragen.

Bitte beachten Sie: Eine Aufnahme ist nur für Minderjährige möglich.  

Unser Konzept

basiert auf dem Recht der jungen Menschen auf Förderung der Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit nach dem SGB VIII, welches auch zum Leistungsspektrum der Eingliederungshilfe für junge Menschen nach dem SGB VII gehört.

Im Mittelpunkt unserer Leistungen stehen die Persönlichkeitsentwicklung und die Förderung des Sozialverhaltens. Die Unterstützung in der schulischen Ausbildung und in der Integration in das Arbeitsleben gehören neben den Aufgaben der alltäglichen Grundversorgung zu den wichtigen konzeptionellen Schwerpunkten der Teilhabe. 

Unser Ziel ist, Selbstbestimmung und Selbstständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Teilhabe am Leben inder Gesellschaft zu fördern bzw. zu erhalten.

Wir beteiligen die jungen Bewohnerinnen und Bewohner alters- und entwicklungsentsprechend bei allen sie betreffenden Entscheidungen und fördern sie auch in der Wahrnehmung ihrer Rechte.

Wir wollen eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und Sorgeberechtigten, dem Jugendamt, den weiteren Familienangehörigen, den Schulen, Werkstätten und anderen am Hilfeprozess beteiligten Personen und Institutionen.   

Zum Schutz vor Gewalt und Übergriffen gibt es bei uns klare Vorgaben und Richtlinien sowie eine für alle Mitarbeitenden verbindliche Zusatzvereinbarung zur Sicherung des Kindeswohls.

Zu unserem konzeptionellen Rahmen gehören qualifizierte und geschulte Kinderschutzbeauftragte.

Wir orientieren uns an der Behindertenrechtskonvention (BRK) der UN und der Charta der Kinderrechte (KRK) der UN.

Die jungen Menschen können im Kinder- und Jugendhaus in der Regel bis zum 18. und maximal bis zum 21. Lebensjahr wohnen, hier gefördert und betreut werden. Spätestens mit dem 21. Lebensjahr ist ein Auszug erforderlich, der je nach Entwicklungsstand und Hilfebedarf als Umzug in eine eigene Wohnung, in eine WG oder in ein Wohnheim für Erwachsene unterstützt wird.

Sie finden uns

in der Debenzer Straße 40 in 12683 Berlin-Biesdorf. Vor der Einrichtung gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten. Die Einrichtung ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Sie befindet sich in unmittelbarer Nähe (100m Fußweg) zum U-Bhf. Biesdorf-Süd. Der Zugang zur U-Bahn ist barrierefrei.

Verantwortliche Bereichsleitung: Herr Christian Drenhaus
Bereichsverwaltung: Frau Rosemarie Holtz
Telefon: (030) 51 48 84 - 60
Telefax: (030) 51 48 84 - 66
E-Mail: Drenhaus.Christian@EJF.de

Wenn Sie mehr Informationen haben möchten,

nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Wohnberatung und Servicestelle auf.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Maja Chaabane
Telefon: (030) 514 881 41
Telefax: (030) 514 881 49
E-Mail: Sfar-Chaabane.Maja@EJF.de

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 9-15 Uhr, Freitag 08:30 – 14:30 oder nach telefonischer Vereinbarung.
Das Büro finden Sie im EG von Haus 1 in der Debenzer Straße 36-44, am U-Bhf. Biesdorf-Süd der Linie U5.

Zurück