„Hilfe schaffen“ – die neue Markenkampagne des EJF

EJF-Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Eckhoff

„Hilfe schaffen“ ist ab sofort die zentrale Botschaft der neuen Kampagne, mit dem das EJF in seinem 125. Jubiläumsjahr sich und seine Arbeit präsentiert und neue Mitarbeitende wirbt. Im Fokus der Kampagne stehen die Klientinnen und Klienten aus den unterschiedlichen Hilfefeldern, in denen das EJF tätig ist.

„Die von uns betreuten Menschen haben etwas zu sagen, sie sind starke Persönlichkeiten, die kein Mitleid brauchen, sondern konkrete Hilfe. Hilfe, die wir im EJF gemeinsam schaffen“, erklärt der EJF-Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Eckhoff.

Die Kampagnentexte wurden in einem ausführlichen partizipativen Prozess mit allen Fachbereichen des EJF gemeinsam erarbeitet. Zusammen mit den starken Bildmotiven wird betont, dass wertschätzende Hilfe auf Augenhöhe erfolgen muss.

Konzipiert und umgesetzt wurde die Kampagne von der Berliner Marken- und Kommunikationsagentur IM MAI. Geschäftsführer Stephan Pechstein sagt, das EJF habe im gesamten Prozess der Kampagnenentwicklung erstaunlichen Mut bewiesen. „Es ist keinesfalls üblich, die eigene Marke mit Emotionen wie Verzweiflung, Wut oder Bedürftigkeit in Verbindung zu bringen.“

Zu sehen sind die Bildmotive der Kampagne im Berliner Stadtraum, auf den Social Media-Seiten und Websites des EJF, aber auch in Printmedien und Magazinen. Die Plakatkampagne wird bald auch in weiteren Bundesländern sichtbar sein.

Autor

Team Unternehmenskommunikation

Mehr Beiträge von diesem Autor

Einen Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich.