Hort "Klecks"

Adresse
Hort Klecks
Nahner Kirchplatz 10
49082 Osnabrück
Tel. (0541) 56 246
Fax (0541) 800 36 08
E-Mail hort-klecks@ejf.de

Ansprechpartnerin
Leitung: Frau Ramona Günther

Öffnungszeiten

Während der Schulzeit
Montag bis Freitag
12.45 bis 16.30 Uhr Kernöffnungszeit
16.30 bis 17 Uhr Sonderöffnungszeit

Während der Schulferien
Montag bis Freitag
8 bis 16.30 Uhr Kernöffnungszeit
8 bis 17 Uhr Sonderöffnungszeit

 

 

Kurzinformation

In zentraler Lage und fußläufiger Entfernung zur Franz- Hecker- Schule ist unser Hort in den Räumlichkeiten des ehemaligen Nahner Rathauses untergebracht.

Wir fördern die Kinder dabei, Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen sowie im Rahmen zunehmender Selbstständigkeit eigene Standpunkte zu entwickeln.

Entsprechend dem vielfältigen Farbenspiel eines Prismas begreifen wir die einzigartigen Persönlichkeiten der Kinder als Bereicherung und achten auf einen respektvollen Umgang miteinander.

Anmeldung

Sie wünschen eine Betreuung Ihres Kindes in unserem Hort Klecks?

Gerne nehmen wir Ihr Anliegen in unserer Bedarfsliste auf.
Sie können sich gerne mit uns in Verbindung setzen oder im Rahmen der Schulanmeldung Ihres Kindes persönlich bei uns vorbei kommen. Die Anmeldefrist für das kommende Schuljahr ist die dritte Kalenderwoche des jeweiligen Jahres. Oder nutzen Sie bitte die Bedarfsmeldung und schicken diese per Mail zurück.

Hier finden Sie die Bedarfsmeldung zum Download ...

Entsprechend dem einheitlichen Verfahren der Stadt Osnabrück zur Platzvergabe erhalten Sie im Jahr vor der Einschulung Ihres Kindes im Februar des Jahres durch uns eine Zusage bzw. eine Absage.

Bei einer Zusage erhalten Sie durch uns auf postalischem Wege die entsprechenden Vertragsunterlagen und wir laden Sie zu einem Anmeldeinformationsgespräch ein.

Pädagogisches Profil

Pädagogisches Profil

So wie ein Prisma nur bei Sonne sein Farbenspiel vollzieht, stellt eine vertrauensvolle Atmosphäre für uns die Basis jeglichen pädagogischen Handelns dar.

Mit Fürsorge und Geduld begleiten wir Erstklässler bei ihrem Start in das Schulleben.

Wir richten unseren Fokus auf den Aufbau einer vertrauensvollen Bindung der Kinder zu den Pädagogen, sowie auf eine wertschätzende Integration in der Kindergruppe.

Ausgerichtet auf die individuelle Entwicklung und das Alter der Kinder unterstützen wir sie verstärkt in ihrer Identitätsentwicklung. Wir fördern sie dabei, Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, sowie im Rahmen zunehmender Selbstständigkeit eigene Standpunkte zu entwickeln.

Entsprechend dem vielfältigen Farbenspiel eines Prismas begreifen wir die einzigartigen Persönlichkeiten der Kinder als Bereicherung und achten auf einen respektvollen Umgang miteinander.

Tagesablauf

Tagesablauf

Stand 2017

Jahresplanung

Jahresplanung

Jahresplanung 2019

Freizeitgestaltung

Freizeitgestaltung

Viele kleine Spielbereiche

Die Kinder haben die Möglichkeit in kleinen Spielbereichen ihren individuellen Interessen nachzugehen sowie Freundschaften über die eigene Gruppe hinaus zu schließen.

In den Gruppenräumen finden die Kinder einen Konstruktionsbereich, einen Rollenspielbereich, einen Ruhebereich, eine Schreibwerkstatt, ein Philosophencafé und einen Lesebereich. Zusätzlich stehen ein Bewegungsraum und ein kleines Atelier sowie unsere Hortküche zur Verfügung. Für Sport, Tanz und Bewegungsangebote nutzen wir die Turnhalle der Schule.

Anhand der Interessen und Neigungen der Kinder entwickeln wir gemeinsam kleine Projekte und erkunden das nähere Umfeld.

 

 

Hausaufgabenbegleitung

Hausaufgabenbegleitung

Gemäß den Vorgaben des Niedersächsischen Kultusministeriums und dem Beschluss der Franz- Hecker- Schule erhält jedes Kind maximal 60 Minuten Zeit in unserer Einrichtung für die Erledigung von Hausaufgaben.

In der Zeit von 13.30 Uhr bis 15.15 Uhr haben die Kinder, parallel zur Freispielzeit, die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen.

Dafür stehen in dieser Zeit zwei Räume zur Verfügung. Maximal 10 Kinder arbeiten zeitgleich in einem Raum und werden durch einen Pädagogen der Gruppe begleitet. Wenn ein Kind seine Hausaufgaben erledigt hat, kehrt es ins Freispiel zurück und ein anderes Kind kann mit seinen Hausaufgaben beginnen.

In den Hausaufgabenräumen achten wir auf eine ruhige und konzentrierte Arbeitsatmosphäre.

Bei einfachen Fragen unterstützen wir die Kinder bei der Klärung der Aufgabenstellung.

Gemeinsam mit den Kindern überprüfen wir anhand der Hausaufgabenhefte der Franz- Hecker- Schule, ob sie alle Hausaufgaben erledigt haben.

Unser besonderes Augenmerk gilt der Förderung der Selbstständigkeit.

Mit vorbereiteten Materialien wie z.B. Sanduhren zur Zeiteinschätzung, Rechentafeln und Wörterlisten zur Rechtschreibkontrolle ermutigen wir die Kinder zur Selbstkontrolle und unterstützen sie in ihrer Entwicklung zur Selbstdisziplin.

Die Kinder zeigen ihre fertiggestellten Aufgaben dem Pädagogen, der diese stichprobenartig kontrolliert und ihnen eine kurze Rückmeldung gibt, ob sie die Aufgabe verstanden haben.

Sollten grundlegende Verständnisschwierigkeiten deutlich werden, informieren wir die Kinder und Eltern über unsere Beobachtungen

Eine gute Kooperation mit den Eltern und Lehrern ist für uns ein wichtiges Element für eine optimale Begleitung der schulischen Entwicklung. Auf Wunsch der Eltern nehmen wir gerne an Elterngesprächen der Schule teil.

Hausaufgaben, die eine längere eins zu eins Betreuung erfordern ( wie z.B. Lesen üben ), PC- Arbeiten sowie das Nacharbeiten verpasster Unterrichtsinhalte können wir nicht gewährleisten.

Die grundsätzliche Verantwortung für die schulische Entwicklung, Hausaufgabenerledigung und Vollständigkeit der Schulmaterialien obliegt den Kindern und Eltern.

Sollten die Hausaufgaben von den Kindern einmal nicht in der vorgesehenen Zeit geschafft werden, entscheiden Sie als Eltern, ob diese noch zu Hause beendet werden.

http://www.mk.niedersachsen.de/startseite/hausaufgaben/hausaufgaben-150331.html

Partizipation

Partizipation

Wir verstehen unter Partizipation in unserem Hort die Einbeziehung von Kindern in Entscheidungsprozesse.

Es gibt vielfältige Formen von Beteiligung, Mitbestimmung und Einflussnahme, die wir versuchen, im Hortalltag zu integrieren. So können Kinder z.B. Einfluss nehmen auf die Festlegung von Regeln, das Tagesprogramm oder die Raumgestaltung.

Wir beteiligen sie an der Planung und Durchführung von Aktivitäten und bieten ihnen dabei Herausforderungen zum Experimentieren und zum Finden von Lösungsmöglichkeiten in allen Bildungs- und Lebensbereichen.

Gemeinsam mit den Kindern schaffen wir für sie die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, indem sie z.B. in Kleingruppen (Legorat) Aufgaben übernehmen und Verantwortung tragen.

Die Kinder haben die freie Wahl, ob sie an einem Angebot teilnehmen möchten oder in einem der vielen Horträume ihren eigenen Interessen nachgehen wollen.

Ferienbetreuung

Ferienbetreuung

In den Schulferien bieten wir eine gangtägige Betreuung an.

Rechtzeitig zu Beginn der Ferien bekommen die Kinder unserer Horteinrichtung einen Elternbrief mit dem dazugehörigen Ferienprogramm zu dem sie sich tagesweise in den Ferien anmelden können.

Jeder Ferientag wird mit abwechslungsreichen Angeboten geplant, bei denen die Wünsche der Kinder Berücksichtigung finden. Die Kinder können frei über die Teilnahme entscheiden.

Wir planen Ausflüge in den Wald, zum Mais- Labyrinth, Minigolfspielen, Museum, usw.

In den Ferien öffnet der Hort um 8 Uhr und endet um 16.30 Uhr ( Sonderöffnungszeit bis 17 Uhr ).

Wir bitten Sie, Ihre Kinder bis 9 Uhr in den Hort zu bringen, dann können wir gemeinsam frühstücken und in den Tag starten. Das Frühstück wird von zu Hause mitgebracht, die Getränke werden vom Hort gestellt.

Um 13 Uhr essen wir gemeinsam zu Mittag und gegen 15.15 Uhr gibt es noch eine kleine Tee- Pause.

 

Für Ferienkinder

Für Kinder, die nicht unseren Hort besuchen und eine Betreuung während der Ferien benötigen, bieten wir eine tageweise Betreuung an.

Zwei Wochen vor Beginn der Ferien können Sie sich bei uns erkundigen, ob wir noch Ferienplätze zu vergeben haben.

Sollte dies der Fall sein, bekommen Sie einen Anmeldebogen zum Ausfüllen und das jeweilige Ferienprogramm nach Hause.

Die Kosten für Ferienkinder rechnen sich pro Betreuungstag und Betreuungszeit.
Betreuungszeit: 8 Uhr–16.30 Uhr, Kosten 13,70 Euro
Betreuungszeit: 8 Uhr–17 Uhr, Kosten 14,70 Euro

Wie die Hortkinder bringen auch die Ferienkinder ihr Frühstück von zu Hause mit. Getränke, das Mittagessen und die Tee- Pause werden vom Hort gestellt und sind im Betreuungsbetrag inbegriffen.

 

 

Kooperation / Vernetzung im Sozialraum

Kooperation / Vernetzung im Sozialraum

Entsprechend unseres ganzheitlichen Ansatzes in unserer pädagogischen Arbeit mit den Kindern ist uns die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern wichtig.

 

Eltern und Familien

Ein guter Austausch zwischen Elternhaus und Hort ist uns wichtig und fördert die bestmögliche Entwicklung des Kindes.

 

Schule / Lehrer

Der Austausch mit dem Lehrerkollegium ermöglicht uns einen ganzheitlichen Blick auf die Kinder.

 

Kraut und Rüben

Von dieser Firma bekommen wir unser abwechslungsreiches und gesundes Mittagessen.

 

Hort im Verbund ( Hort in Atter, Hort in der Weststadt, Hort Voxtrup )

Erlebnispädagogische Angebote bieten den Kindern die Möglichkeit Kontakte zu anderen Hortkindern zu knüpfen.

 

Sportvereine

Durch bewegungspädagogische Angebote lernen die Kinder die Sportvereine in der Umgebung kennen.

 

Fachschule für Sozialpädagogik

Wir geben PraktikantInnen der Berufsfachschule ( BFS ) sowie der Fachschule ( FSP ) für Sozialpädagogik die Möglichkeit, ihre Ausbildung bei uns zu absolvieren. Hierbei stehen wir ihnen mit professioneller Praxisanleitung zur Verfügung.