Wege aus dem Labyrinth

In der Stadt Brandenburg arbeiten wir schwerpunktmäßig im Bereich der Prävention von sexuellem Missbrauch, in Prenzlau unterhalten wir eine Suchtberatungsstelle. Schwangere Frauen und werdende Eltern können ihre Sorgen und Ängste in der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung in EJF-Einrichtungen in Berlin und Brandenburg besprechen. Hier unterstützen wir Eltern auch mit Integrativer Erziehungs- und Familienberatung. Das Angebot dieser Einrichtungen geht häufig über die Beratung für Eltern und Kinder hinaus. Zudem gibt es Anlaufpunkte für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige, an denen sie sich Rat holen können.

Im Rahmen der Familienbildung konnte das Angebot an Gruppenveranstaltungen für Eltern zur Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung erweitert werden. Eine brandenburgische Einrichtung des EJF in Schwedt leistet zusätzlich zu den Beratungen für Eltern und Kinder auch Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistand.

In unserer Einrichtung "Kind im Zentrum" (KIZ) in Berlin finden sexuell missbrauchte Kinder und Jugendliche sowie deren Angehörige Hilfe. In Einzelberatungen, Spiel- und Gruppentherapien können die Betroffenen erlittene psychische Verletzungen aufarbeiten und symptomatische Verhaltensweisen behutsam korrigieren. Auch Personen, die indirekt mit sexuellem Missbrauch konfrontiert wurden, können hier Hilfe und Rat einholen.

Bei uns arbeiten unterschiedlich ausgebildete Fachleute in Teams zusammen und ermöglichen Ihnen damit, das für Sie passende Beratungsangebot zu finden. Wenn Sie sich orientieren wollen, welches Beratungsangebot bzw. welche Beratungsstelle Ihnen bei der Lösung ihres Problems helfen kann, klicken Sie sich nach den Themen oder dem Ort durch. Sie können auch in einer der Beratungsstellen des EJF anrufen und nach dem für Sie am Besten geeigneten Angebot fragen. 

zurück