Beratungsstelle für Menschen mit erworbener Hirnschädigung

Adresse

Erich-Kurz-Str. 4 a
10319 Berlin

Tel. (0171) 740 54 29

E-Mail: beratung-meh@ejf.de
Homepage: www.hirnschaedigung-ejf.de

Ansprechpartnerin
Susanne Wiedemann

Unser Angebot richtet sich an

  • Menschen mit Behinderung nach erworbener Hirnschädigung z.B. durch Unfall (Schädel-Hirn-Trauma) oder durch Krankheit (Schlaganfall, Hirntumor, hypoxische Hirnschädigung nach Herzkreislaufstillstand oder einer akut entzündlichen Erkrankungen des Gehirns)
  • an ihre Angehörigen und Freunde
  • sowie an Sozialdienstmitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegediensten, Mitarbeitende in Wohneinrichtungen, rechtliche Betreuer
  • und andere Interessierte

Ziel unseres Angebotes ist

  • Hilfe bei der Verarbeitung des traumatischen Ereignisses
  • „Blick nach vorne“
  • Information über Betreuungsrecht, Pflegeversicherungsgesetz, Schwerbehindertenrecht, finanzielle Ansprüche, Persönliches Budget, etc. (keine Rechtsberatung)
  • Erlangung größtmöglicher Selbstbestimmung
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Entlastung durch Vermittlung von Hilfeangeboten
  • Information über Wohn- und Beschäftigungsangebote
  • Kontakte zu Vereinen und Selbsthilfegruppen

Wir bieten Ihnen Information und Raum für Gespräche. Die Beratung ist unverbindlich und kostenfrei.
Wir besuchen Sie auf Wunsch auch Zuhause.