Thomas-Fischer-Haus

Das Thomas-Fischer-Haus (TFH) in Biesdorf ist eine Wohnstätte der Behindertenhilfe. In fünf Wohngruppen wohnen jeweils acht Erwachsene mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung mit Bedarf an stationärer Eingliederungshilfe (SGB XII). 

Unser Angebot

richtet sich an Erwachsene mit vorrangig geistiger und mehrfacher Behinderung, die Teilhabe durch stationäre Hilfen nach §§ 53/54 SGB XII erhalten. Es ist speziell für Erwachsene konzipiert, die in Arbeit bzw. Werkstätten der Behindertenhilfe integriert sind.

Unser Haus ist auf allen Ebenen rollstuhlgerecht. Zwei Treppenhäuser und ein Fahrstuhl verbinden alle Ebenen miteinander. Die Bewohnerzimmer der oberen Etage haben einen barrierefreien Zugang auf einen umgehenden Balkon. Im Erdgeschoss haben die Zimmer einen barrierefreien Zugang zum Garten. Alle Wohngruppen haben Einzelzimmer. Jeweils 2 Zimmer haben einen zugeordneten Sanitärraum mit Handwaschbecken, Dusche und WC.

Neben dem gemeinschaftlich genutzten Wohn- und Küchenbereichen gibt es einen Mehrzweckraum im Erdgeschoss. Er wird in der Regel für die Begegnung und Teilnahme am Gemeinschaftsleben des Hauses sowie für Veranstaltungen genutzt.

Ein gestalteter Innenhof und ein großer Garten bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit, ihre Aktivitäten auch im Freien zu verwirklichen. In der Nähe gelegen ist der Biesdorfer Baggersee, der im Sommer gern als Badestelle genutzt wird. Um den See herum gibt es befestigte Wege, die zum Spazieren einladen. Im Wohnumfeld gibt es verschiedene Eunkaus- und Freizeitmöglichkeiten.

Unsere qualifizierten Mitarbeitenden leisten Unterstützung, Förderung, Anleitung und Betreuung am Tage und in der Nacht an 365 Tagen im Jahr. Diese 24-stündige Assistenz ist durch Dienstpläne verbindlich gesichert.

Unser Konzept

beinhaltet speziell auf die Zielgruppe angepasste Leistungen und Hilfen, die sich stets am festgestellten Hilfebedarf und der vereinbarten Förderplanungorientieren. Ein Ziel ist, die Menschen im Alltag möglichst nachhaltig zu unterstützen, damit sie eine höchstmögliche Zufriedenheit und Normalität erleben können. Dabei achten wir auf die Angemessenheit und Wirksamkeit der Leistungen und Hilfen.

Wir erhalten und fördern die Selbstbestimmung und Selbstständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner und unterstützen deren Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Dabei respektieren wir deren persönlichen Rechte, Bedürfnisse und Gewohnheiten.

Wie Sie uns finden

Sie finden uns in der Lauchhammer Straße 24 in 12683 Berlin. Vor dem Haus gibt es Parkmöglichkeiten. Das TFH ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Bushaltestellen Pirolstraße und Grabensprung werden von der Bus 190 angefahren. Am 400m Fußweg entfernten U-Bhf. Biesdorf-Süd hält die U5. Der U-Bahn-Zugang ist rollstuhlgerecht.

Verantwortliche Bereichsleitung: Herr Christian Drenhaus
Bereichsverwaltung: Frau Rosemarie Holtz
Telefon: (030) 51 48 84 - 60
Telefax: (030) 51 48 84 – 66
E-Mail: Drenhaus.Christian@EJF.de

Wenn Sie mehr Informationen haben möchten,

nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Wohnberatung und Servicestelle auf.
Ihre Ansprechpartnerin: Frau Maja Chaabane
Telefon: (030) 514 881 41
Telefax: (030) 514 881 49
E-Mail: Sfar-Chaabane.Maja@EJF.de

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 9-15 Uhr, Freitag 08:30 – 14:30 oder nach telefonischer Vereinbarung. Das Büro finden Sie im EG von Haus 1 in der Debenzer Straße 36-44, am U-Bhf. Biesdorf-Süd der Linie U5.

Zurück