Leben am Schloss Charlottenburg

Die Wohngruppe Klausenerplatz liegt im Bezirk Charlottenburg, unweit des Charlottenburger Schlosses. Aufgrund seiner gewachsenen sozialen und städtebaulichen Strukturen wurde das Gebiet unter Milieuschutz gestellt.

Diverse Einzelhandels- und Dienstleistungsgeschäfte, Cafés und Kneipen, aber auch eine Theaterwerkstatt und kirchliche Angebote, Arztpraxen und ein zweimal wöchentlich stattfindender Wochenmarkt erhöhen die Qualität urbanen Lebens im Zentrum Berlins.

Die verkehrstechnische Anbindung ist sehr gut. Bus, U- und S-Bahnverbindungen in die Berliner City, aber auch in das Wald- und Seengebiet im Süden Berlins und nach Tegel in das Diakoniezentrum erlauben die Wahrnehmung einer Vielzahl von Angeboten im Freizeit- und Erholungsbereich.

Die 6 Bewohner der Wohngruppe sind in ihr Wohnfeld inkludiert. Es bestehen freundschaftliche Beziehungen zu anderen Mietern und die Nachbarschaft wird gepflegt.

Die Wohngruppe Klausenerplatz liegt im ersten Obergeschoss eines Altberliner Mietshauses und ist über zwei Treppenaufgänge zu erreichen.

Um die sechs Einzelzimmer, die Aufenthalts- und Funktionsräume einzurichten, wurden zwei Wohnungen zusammengelegt und entsprechend umgebaut.

Fünf Bewohnerzimmer sind zum Klausenerplatz hin mit Balkon bzw. einer Veranda versehen. Nach Süden umschließt das Gebäude einen kleinen Innenhof, der von den Bewohnern mitgenutzt werden kann.

In der Wohngruppe Klausenerplatz werden von Mitarbeitern und Bewohnern alle Komponenten für Verpflegung als Gruppenbedarf eingekauft. In der Regel handelt es sich hier um Getränke, Obst und Produkte für die Warm- und Kaltverpflegung, je nach individuellen Wünschen der Bewohner, sowie um Zutaten für das Backen an den Wochenenden und Feiertagen.

 

Kontakt: Frau Busch (Wohngruppenleiterin)

Mai:        klausenerplatz@ejf.de