Kauffrau für Tourismus und Freizeit

Den fachpraktischen Teil der Ausbildung absolvieren die Auszubildenden zum einen in der Übungsfirma, wo beispielsweise die Entwicklung von regionalen Freizeitangeboten zu Ihren Aufaben gehört und  zum anderen in der Tourismusagentur, wo reale Stadtführungen erstellt und durchgeführt werden.  Kooperierende Praktikumsbetriebe in ganz Berlin ermöglichen umfassende Einblicke in die vielfältigen Arbeitsbereiche.

Tätigkeiten einer Kauffrau für Tourismus und Freizeit

Dieser Beruf verbindet kaufmännisches Know-how mit Entwickeln, Vermarkten und Verkaufen touristischer Produkte und Dienstleistungen. Sie informieren, beraten und betreuen Gäste oder Kunden vor Ort, erstellen spezielle touristische Angebote wie z.B. ein Besichtigungsprogramm für eine bestimmte Gruppe von Berlin-Besuchern oder vermitteln Angebote der Freizeitbranche. Auf der Basis umfassender Kenntnisse über touristische Einrichtungen und Attraktionen der Region arbeiten Sie mit lokalen und regionalen Kooperationspartnern zusammen. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Planung und Organisation von Veranstaltungen, die Mitwirkung bei Marketing und Vertrieb sowie Verwaltungstätigkeiten, Kostenkalkulation und Kontrolle.

 

Was sollte eine Kauffrau für Tourismus und Freizeit mitbringen?

  • Freundliches und zugewandtes Auftreten
  • Freude an der Beratung und Betreuung von Kunden
  • Fähigkeit zur Kundenorientierung und interkulturelle Kompetenz
  • Fähigkeit zur Information und Beratung von Kunden in einer Fremdsprache
  • Freude am selbstständigen kreativen Arbeiten sowie an der Arbeit im Team
  • Vorkenntnisse und Interesse für die Arbeit mit dem PC
  • Gute Rechenfertigkeiten
  • Kaufmännisches Verständnis und Interesse
  • Genauigkeit und Sorgfalt bei Verwaltungstätigkeiten
  • Organisationstalent

 

•   

Die zuständige Berufsschule ist das OSZ Lotis in Tempelhof.

Neben der individuellen fachtheoretischen Unterstützung bietet MüLe Begleitung und Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte.

Die Ausbildung endet mit der Prüfung vor der IHK Berlin.