Immer weiter lernen - Ausbildung und Schulen im EJF

Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass wir uns aus gesellschaftspolitischen und sozialen Gründen auch im Bildungs- und Ausbildungsbereich für Menschen einsetzen, die hier besondere Begleitung und Anleitung benötigen. Unterschiedlichste berufsbildende Maßnahmen werden teils nach Berufsbildungs­gesetz, teils nach Schulgesetz angeboten und durchgeführt.

Wir bieten Vollausbildungen (Voll- und Teilzeit) mit anerkannten Berufsabschlüssen ebenso an wie theoriereduzierte Ausbildungen im REHA-Bereich. Die Ausbildungsgänge finden hauptsächlich in Berlin und Brandenburg statt. Durch unsere Angebotsvielfalt werden Vernetzungen zwischen den unterschiedlichsten Betreuungsbereichen (Jugendhilfe, Altenhilfe und Behindertenhilfe) praktisch durchgeführt.

Bei unseren "Arbeitstrainingsprogrammen" (ATP), ein von den Jugendämtern geförderter "Übergang von Schule zu Beruf", handelt es sich um niedrigschwellige Trainingsangebote mit kurzen Förderzeiträumen für z.T. noch schulpflichtige Jugendliche.

Bei unseren berufsvorbereitenden Maßnahmen kann zusätzlich der erweiterte Hauptschulabschluss erworben werden. Unsere Auszubildenden und Rehabilitanten werden von uns sozialpädagogisch betreut und begleitet.

Seit 1989 begleitet unsere Bildungseinrichtung "MüLe" (Mütter lernen) junge Mütter bei der Berufsorientierung, führt geförderte kaufmännische Berufsausbildungen durch und unterstützt beim Berufseinstieg. Unsere Angebote sind familienfreundlich konzipiert. Sie finden in Teilzeit statt und sorgen für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ein erfahrenes Team von Pädagoginnen und Ausbilderinnen qualifiziert und stärkt die jungen Frauen mit dem Ziel, dass sie Kindererziehung und Lernen in Einklang bringen und sich auf den späteren Berufsalltag vorbereiten.

Wir unterstützen bei der Verwirklichung ihrer Lebensplanung und ihrer Bildungswünsche und finden gemeinsam mit ihnen heraus, wo ihre Kompetenzen liegen und wie sich ihre Fähigkeiten und Wünsche miteinander vereinbaren lassen.

Neben den Qualifizierungs- und Beratungsangeboten können die jungen Mütter auch von unseren langjährigen Erfahrungen mit ausgewählten Betrieben profitieren.

Die bisherigen Erfolge unserer Auszubildenden bei den Abschlussprüfungen zeigen, dass Ausbildung und Qualifizierung gut in Teilzeit möglich sind.

Da wir uns auch in der Flüchtlingshilfe engagieren, möchten wir mit einem Angebot an zielgruppenorientierten Deutschkursen das Gelingen von Integrationsprozessen unterstützen.

Wir bieten vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) geförderte Integrationskurse für verschiedene Personengruppen an, auf Anfrage aber auch Deutschkurse für Geflüchtete aus Herkunftsländern, die sonst keinen Zugang zu einer kostenfreien Sprachförderung haben.